Sommerhitze und Hund im Auto - Hier droht Lebensgefahr!

Viele Menschen unterschätzen leider immer wieder die Hitzentwicklung in einem Auto und lassen ihren Vierbeiner "kurz" im Auto, um schnell was einzukaufen oder nur mal eben was zu holen. Mal kurz in den Bäcker springen, das dauert ja nicht lange. 

Dabei wissen die meisten nicht, wie schnell sich das Innere des Autos aufheizt. Die Temperatur im Auto steigt innerhalb von 10 Minuten bei einer Außentemperatur von nur 20 Grad bereits auf 27 Grad

An besonders heißen Sommertagen, heizt sich das Auto innerhalb 10 Minuten von 34 Grad auf 41 Grad! Hier besteht akute Lebensgefahr!


Schattenparkplätze bieten hier keinen Schutz, der Schatten wandert schnell und somit läufst du Gefahr das dein Auto innerhalb sehr kurzer Zeit in der prallen Sonne steht. 

Denk immer daran, dein Hund verträgt die Hitze sehr viel schlechter als du. 


Hitzeschlag beim Hund erkennen:


- starkes Hecheln

- Erbrechen

- Apathie

- Hautinnenseite der Ohren sind stark gerötet und heiß

- oft ist der Hals langgestreckt und die Zunge hängt weit heraus

- Unruhe, Nervosität bis hin zur Panik

- Bewusstlosigkeit

Erleidet ein Hund einen Hitzeschlag, kann dies zum Hitzekollaps führen. Was verheerende Folgen haben kann, wenn der Hund nicht rechtzeitig aus der Hitze genommen wird. Herzstillstand und irreparable Organschäden können die Folge sein.

Wie schnell  die Temperaturen im Auto steigen, haben wir dir hier veranschaulicht:

Ein fremder Hund im heißen Auto - Was du tun kannst:

- Versuche den Besitzer ausfindig zu machen 
- Kannst du den Besitzer nicht ausfindig machen rufe die Feuerwehr an oder die Polizei
- Hast du das Gefühl das der Hund schon an einem Hitzeschlag leidet, besteht akute Lebensgefahr für den Hund und du musst schnell handeln. 
Wenn akute Lebensgefahr besteht, darfst du die Scheibe des Autos einschlagen.
Hier solltest du jedoch am besten einen Zeugen haben, der dies später bestätigen kann oder du filmst mit deinem Handy den Hund und die sichtbaren Anzeichen um später bestätigen zu können, warum du so gehandelt hast.
Die Feuerwehr oder Polizei musst du allerdings trotzdem informieren.
Hast du den Hund aus dem heißen Auto befreit, bringe ihn in den Schatten und biete ihm Wasser an. Versuche seine Pfoten und Beine mit Wasser zu befeuchten und dann seinen Körper. Warte für alles weitere auf die Feuerwehr oder Polizei die dann auch einen Tierarzt einschalten.


Wie kannst du deinen Hund sicher im Auto lassen?

- Bitte niemals im Sommer, auch nicht kurz, selbst 5 Minuten können hier schon eine gesundheitliche Gefahr bedeuten
- Bei kühlen Temperaturen im Frühling, Herbst oder Winter
- Lange Wartezeiten immer vermeiden
- Fenster öffnen, damit genug Luft zirkulieren kann