Wirkung von Katzenminze

Katzenminze und ihre Wirkung auf deine Katze

Katzenminze hat schon eine, ja witzige Wirkung auf Katzen. Sie wälzen sich geradezu darin. Gefüllte Kissen mit Katzenminze werden abgeschleckt, es wird sich daran gerieben und es sieht aus als ob die Katze sich am liebsten von oben bis unten damit einreiben möchte. Es gibt mittlerweile viele Produkte in denen Katzenminze verarbeitet wird. Auch Katzenminzen Sprays gibt es, welche sich sehr gut dafür eignen der Katze zum Beispiel den teuren neu gekauften Kratzbaum den sie verschmäht, doch noch näher zu bringen. 


Ist Katzenminze schädlich oder giftig für deine Katze?

Du kannst ganz beruhigt sein, Katzenminze ist absolut nicht schädlich für deine Katze sein und ist auch nicht giftig. Das einzige was passieren kann ist das bei übermäßigem Konsum von Katzenminze bei deiner Katze es zu Magen und Darm Beschwerden kommen kann und deine Katze Durchfall bekommt. 

Wie wirkt Katzenminze bei deiner Katze?

Nicht jede Katze reagiert gleich auf Katzenminze. Manche Katzen reagieren nahezu ekstatisch auf Katzenminze und kriechen förmlich in die Katzenminze rein andere Katzen reagieren eher relaxed auf die Minze, wiederum andere sehen aus wie unter Drogen gesetzt.

Es hängt aber auch davon ab in welcher Form du deiner Katze Katzenminze anbietest, denn meistens reagieren Katzen auf Minze die sie fressen ruhig und entspannt und auf zum Beispiel ein gefülltes Kissen mit Katzenminze eher angeregt.

Das kannst du gut für dich nutzen, so lassen sich wie schon beschrieben neue Katzenmöbel, Kratzbaum oder Kratzbrett durch den Einsatz von Katzenminze deutlich attraktiver machen.

Deine Katze verschmäht ihr Futter? Streu doch einfach mal ein bisschen Minze über das Futter, ein Versuch ist es allemal wert. 

Aber auch ein angespanntes Tier, zum Beispiel durch einen Umzug, neue Möbel, viel Besuch, neues Tier, Transport zum Tierarzt, Autofahrt usw. kann durch Katzenminze etwas zur Ruhe geholfen werden.